Aussenvoliere für Aras und Graue

Meine Voliere ist 7m lang, 4m tief und 2,60m hoch. Wir haben erst die L-Steine (60cm hoch) gesetzt und mit Erde aufgefüllt. Danach haben wir die Holzbalken Stärke 7,5 x 7,5 cm (vorher alle 2 x gestrichen) mit Winkel zusammengeschraubt. Anschließend haben wir den Wellengitterdraht (1m x 2m, Stärke 2,5mm, Maschenweite 2 x 2 cm) mit Krampen angenagelt.

Die linke Seite der Außenvoliere ist zusätzlich mit Plexiglas. Damit der Wind nicht so durchhaut. Die rechte Seite ist mit einem grünen Windschutznetz bespannt (Wind und Sichtschutz zur Straße).Die Voliere war erst nur für meine Aras gedacht. Dann kamen meine ersten 2 Graupapageien dazu und wir haben die Voliere geteilt. Wir haben eine Wand mit Holzbalken und Wellengittermatten reingezogen. Und natürlich mit einer Tür. Die Gitter haben wir von beiden Seiten an das Holz gemacht, damit die Papageien sich nicht beißen können. So können die Aras und die Grauen vom Haus aus in die Außenvoliere. Bei den Aras und auch bei den Grauen ist ein Teil überdacht, falls die Sonne oder der Regen mal zu dolle ist. Das Dach haben wir mit grünen Biberschindeln verkleidet. Ich bin auch froh, daß wir eine Schleuse haben. So kann keiner ausbüxen, wenn ich rein oder raus gehe. Der Boden ist mit Kies aufgefüllt und mit verschiedenen Gräsern bepflanzt. Ich bin richtig stolz auf unsere schöne Voliere.

Liebe Grüße Ellen Ehlers